„Alle Erkenntnis beginnt mit dem Staunen, und nur wer von dem Staunen, von dem Verwundern ausgeht, ist auf dem Wege zur richtigen Erkenntnis.“
Rudolf Steiner

Evangelischer Religionsunterricht

Allgemeines Ziel des evangelischen Religionsunterrichtes ist es, die im Lehrplan vorgesehenen Inhalte und Kompetenzen zu vermitteln und die Lebensfragen, Sorgen, Erwartungen und Hoffnungen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ernst zu nehmen. Dabei soll stets ein angemessener Raum bleiben für geistliche und christliche Antworten und Rituale. 

In der Unterstufe stehen die Erzählungen aus der Bibel im Mittelpunkt des Unterrichts. Die Schülerinnen und Schüler lernen die grundlegenden Geschichten von Abraham, Jakob und Josef kennen, setzen sich im Hören und Gestalten mit Mose und dem Auszug aus Ägypten auseinander und tauchen ein in die Königserzählungen von Saul, David und Salomo. Ebenso lernen die Schülerinnen und Schüler die Erzählungen aus dem Neuen Testament kennen und werden anhand des Lebens Jesu auch mit den

Feiertagstraditionen in unserer christlich geprägten Kultur vertraut gemacht. Es bleibt Zeit für Singen und das Erlernen neuer Lieder. Sehr wichtig ist dabei auch der Austausch der Schülerinnen und Schüler im Klassengespräch über das, was sie bewegt und zum Fragen herausfordert. 

In der Mittelstufe werden die inhaltlich erlebten und erlernten Inhalte weitergeführt, vertieft und angemessen kritisch hinterfragt. Wie entstand die Bibel? Warum heißt die Bibel "Bibel"? Was sind Evangelien? Wer war Martin Luther? Aber auch übergeordnete Themen werden behandelt (z. B. Weltreligionen, Sekten, Palästinakonflikt) und viel Raum bleibt auch für Fragen, die die Jugendlichen stellen und Themen, die sie in dieser Zeit besonders beschäftigen. 

In der Oberstufe setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit grundlegenden Einführungen in die Wissenschaftstheorie und in die Philosophie auseinander und lernen, ethische, politische und menschenkundliche Themen im Spiegel eines christlich geprägten Menschenbildes kritisch zu hinterfragen und zu deuten. 

Mitgliedschaften

Logo-Bund-Waldorfschulen

 

http://www.waldorf-bw.de/fileadmin/templates/img/logo-mobile.jpg

Anschrift der Schule

Freie Waldorfschule Freiburg St. Georgen

Bergiselstraße 11
79111 Freiburg

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo. & Di. 7.30 − 12.00 Uhr
Mi. 7.30 − 10.00 Uhr
Do. 7.30 − 12.00 Uhr und 14.00 − 16.00 Uhr
Fr. 7.30 − 12.00 Uhr

T 0761 / 89 64 20 - 0
F 0761 / 89 64 20 - 20
info@fws-stg.de

Besucherzahlen

Heute5
Monat1481
Insgesamt263376

Kubik-Rubik Joomla! Extensions