Zirkus Rosado

Seit über 30 Jahren schon heißt es bei uns einmal im Jahr "Manege frei" und die Schüler, Eltern und Lehrer lassen sich einen Nachmittag oder Abend lang in eine andere Welt entführen. Unser Schulzirkus ist weit über die Mauern des Schulgebäudes hinaus bekannt.

Immer im Oktober wird gestaunt, gelacht und geklatscht ob der stets begeisternden Darbietung unserer Clowns und Artisten. Diese etwa 250 Schülerinnen und Schüler sind das ganze Jahr über aktiv und haben ihre Freude beim wöchentlichen Training und bei den gemeinsamen Freizeitprojekten. Wie in einer großen Familie geht es dort zu: Die jüngeren Schüler ab Klasse 3 lernen von den älteren bis Klasse 12 und von einigen sehr engagierten Eltern und einem Trainer, bei dem die sportlichen und menschlichen Fäden zusammenlaufen. Dann wird zusammen geschwitzt, gelacht, diskutiert und ausprobiert. Jede und jeder bildet einen wichtigen Teil des Projektes, wird gebraucht und geschätzt.
So ist es selbstverständlich, dass die Planung der einzelnen Nummern, ihre Choreographie, sowie Geschichte- und Kostümauswahl von den älteren Schülerinnen und Schülern übernommen wird. Auf diese Weise rücken die Klassen näher zusammen, was sich auch im Schulalltag positiv bemerkbar macht.
Während der alljährlichen, einwöchigen Zirkusfreizeit entsteht ein Großteil des neuen Programms für die Herbstaufführungen, die den Höhepunkt des Zirkusjahres darstellen. Spätestens ab diesem Zeitpunkt fiebern die kleinen und großen Zuschauer den Aufführungen entgegen und die Artisten mobilisieren noch einmal all ihre Kräfte, um das Fest auch wirklich gelingen zu lassen und die zusätzlichen Früchte ihrer Arbeit zu ernten – den Applaus der Zuschauer.
Bei den Aufführungen werden die Zirkuskünstler von unserer großartigen Rosado Big Band begleitet und vom Beleuchtungsteam ins richtige Licht gesetzt.